Donnerstag, 29. März 2018

Warum ich Miss Mustard Seed´s Milk Paint liebe

Hallo alle zusammen!

Ihr habt vielleicht mitbekommen, dass ich seit ein paar Monaten neben Miss Mustard Seed´s Milk Paint auch noch eine Acrylfarbenlinie, Fusion Mineral Paint, verkaufe. Das hat aber rein gar nichts damit zu tun, dass ich von Milk Paint nicht mehr begeistert bin. Ganz im Gegenteil! Und deshalb möchte ich Euch gerne noch einmal erzählen, warum ich Milk Paint liebe.

Als ich damit anfing, Möbel aufzuarbeiten, habe ich Kreidefarben benutzt. Das war einfach das, was damals groß herauskam. Aber ich kannte schon eine ganze Weile den Blog Miss Mustard Seed von Marian Parsons und habe sehnsüchtig darauf gewartet, dass es ihre Farben auch in Deutschland zu kaufen gab. Und was soll ich sagen: Ich war vom ersten Projekt, das ich jemals mit Milk Paint gemalt habe, total verliebt!



Ich habe damals beim Anmischen der Farbe wohl so ziemlich jeden Fehler gemacht, weil ich natürlich kaum eine Anleitung angeschaut hatte. So hatte ich vermutlich etwas mehr Arbeit und dennoch war ich einfach hin und weg vom Ergebnis. Selbstverständlich habe ich beim ersten Projekt den Chippy Look ausprobiert - schließlich bekommt man dieses quasi natürliche Abblättern nur mit Milk Paint hin!





Und das ist schon mal ein Grund, warum ich ein großer Fan von Milk Paint bin, nämlich CHIPPY GOODNESS! 











Kein Schleifpapier, nur Zauberei! ;-)

Der nächste Grund ist, dass Milk Paint so wunderbar in unbehandeltes Holz einzieht, ganz tief in die Holzfaser, wo sie dann so gut wie ewig hält und dafür sorgt, dass man noch immer jeden Riss im Holz sieht. Milk Paint sorgt für eine wirklich authentisch alte Optik! 




(Quelle: https://midwestcottageandfinds.com)

Natürlich kann man darüber hinaus auch die üblichen Techniken benutzen, die auch mit Kreidefarbe z. B. möglich sind. Aber eben auch mehr! Das ist wie mit den Islandpferden: die können alle Gangarten, die andere Pferderassen auch können. Aber dazu noch zwei mehr, nämlich Tölt und Pass. :-)

Und genau wegen diesem "Mehr" liebe ich Milk Paint! :-)

Wenn Ihr neugierig seid: Bei mir könnt Ihr Kurse zum Arbeiten mit Milk Paint besuchen. Die aktuellen Kurstermine sowie alle Infos zu den Kursen findet Ihr auf https://www.meandharmony.de/workshops/.

Bis bald


Eure

Angi

Sonntag, 25. März 2018

Ein Herz für Hasen

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr habt die Zeitumstellung letzte Nacht gut weggesteckt! Kurz vor Ostern wollte ich doch unbedingt mal wieder vorbeischauen und Euch einen Blick auf meine Osterdeko werfen lassen. Ich bin leider nie dazu gekommen, eine richtige Fotostrecke an einem Stück zu schießen. Stattdessen habe ich immer hier und da mit dem Handy ein Foto geschossen, wenn mir das Licht gerade günstig erschien. Die Fotos habe ich dann nach und nach bei Instagram geteilt. Hier und heute im Blog gibt es einen Zusammenschnitt! Wenn manche der Fotos etwas unscharf sind, liegt das an den schwierigen Lichtverhältnissen (und manchmal auch an den dreckigen Fenstern, sorry).

Im Eingangsbereich, wo ich ja immer ziemliche Probleme damit habe, gegen das Licht vom Fenster anzuknipsen, begrüßen uns diese Hasen. Da sie zu zwei verschiedenen Gattungen gehören, kommunizieren sie leider nicht miteinander, wie Ihr seht. Aber sie leben in friedlicher Koexistenz! ;-)


Im dunklen Flur haben sich die grauen Hasen versteckt. Mal sehen, ob Ihr sie findet...



Auf der Küchenfensterbank geht es ländlich zu...


Dieser kleine Porzellanhase begleitet mich schon sein meiner Kindheit!


Weiter geht es ins Esszimmer...


Die verwaschene Optik habe ich den Blumentöpfen mit wenig Aufwand selbst verpasst. Einfach Milk Paint (hier die Farbtöne Ironstone und Grain Sack zu gleichen Teilen) dünner als normal mit Wasser anrühren, aber nur ganz flüchtig. Klümpchen sind gewollt! Die Töpfe nicht besonders sorgfältig oder gleichmäßig mit der Lösung einpinseln, partiell mit einem Lappen wieder wegwischen. Nach dem Trocknen mit feinem Schleipapier glätten. Da wo Klümpchen in der Farbe waren, gibt es nette Effekte!




Und zum Schluss noch ins Wohnzimmer!



Hier nochmal ein paar der verwaschenen Blumentöpfe: 



Ihr seht, ich habe ein Faible für Osterhasen. :-) Das war nicht immer so. Ich kann mich noch erinnern, dass Osterdeko früher immer gleichbedeutend war mit Kitsch in Gelb/Orange/Grasgrün. Das hat sich zum Glück geändert! Nun kaufe ich immer mal wieder einen Hasen dazu, wenn ich einen sehe, der mir gefällt. :-)

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche!

Bis bald


Eure

Angi

Montag, 29. Januar 2018

Manchmal kommt es anders

Hallo Ihr Lieben!

In der aktuellen Ausgabe der Traumwohnen (übrigens mal wieder ein großartiges Heft) wurde mein Blog zusammen mit zehn anderen Blogs rund um das Thema "Shabby" vorgestellt. 



Ein paar von Euch sind vielleicht auch genau deshalb bei mir gelandet. Ich habe mich super darüber gefreut - vor allem, weil es mal nicht nur um Miss Mustard Seed´s Milk Paint und meine Funktion als Händlerin derselben ging! Ich wünsche mir natürlich, dass meine Arbeit auch jenseits meiner bloßen Tätigkeit als Farbenhändlerin bemerkt wird. 

So, nun erwartet Ihr entsprechende Inhalte - zu Recht! Aber wie das im Leben immer so ist: gerade steht irgendwie alles Kopf und ungeplant und unbeabsichtigt haben sich Aufgaben in meinen Alltag gedrängt, die mit meiner kreativen Arbeit leider so gar nichts zu tun haben und die all meine Zeit und Energie in Anspruch nehmen. 

Meine Eltern sind Mitte Achtzig (meine Mutter 85 und mein Vater 86). Eigentlich sind die Beiden noch echt gut drauf für ihr Alter. Aber bei meinem Vater sind die Krankenhausaufenthalte im letzten Jahr doch häufiger geworden und er hat ständig Schmerzen hier und Schmerzen da. Dadurch fährt er seit einigen Monaten auch nicht mehr selbst Auto, weil er Angst hat, bei akuten Schmerzzuständen einen Unfall zu verursachen. Generell ist er in vielen Dingen nicht so selbständig wie meine Mutter, was wohl in der Generation nicht unnormal ist. Meine Mutter hält nach wie vor alles zusammen und organisiert den Alltag. Aber dann ist meine Mutter vorletzten Dienstagmorgen böse gestürzt und hat sich übelste Prellungen am Steißbein sowie einen Knacks an einem Wirbel zugezogen. Sie konnte sich kaum noch bewegen und kam ins Krankenhaus... Das hieß dann für mich mal wieder tägliche Besuche im Krankenhaus, aber dazu noch ständiges Kümmern um die Belange meines Vaters - jeden Tag bis zum Schlafengehen. Viele von Euch haben sicher auch betagte Eltern und kennen das.

So langsam kehrt jetzt wieder Normalität ein, aber halt nur langsam. Und ich muss mich erst mal wieder sortieren. Ich würde mir wünschen, demnächst wieder mehr Zeit für "mein Ding" zu haben, weiß aber auch, dass möglicherweise mit meinen Eltern immer häufiger etwas sein könnte. Außerdem wollen wir im Laufe dieses Jahres umziehen, doch das ist eine ganz andere Geschichte, von der ich Euch zu gegebener Zeit berichten werde. Vielleicht habe ich dann in ein paar Monaten jeden Tag diese Aussicht:



Naja, wahrscheinlich ohne die Schäfchen. ;-)

Bis bald


Eure

Angi

Mittwoch, 3. Januar 2018

Der Januar...

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch von Herzen ein glückliches neues Jahr! Ich hoffe, Ihr konntet 2017 entspannt und gesund ausklingen lassen und seid gut in 2018 gestartet. 

Irgendwie sind diese Tage "zwischen den Jahren" immer wie eine Zäsur. Empfindet Ihr das auch so? Vielleicht planen andere Menschen schon im Dezember für das nächste Jahr und starten quasi nahtlos, aber mich bringt der Jahreswechsel regelmäßig gedanklich aus dem Konzept und ich muss mich immer erst mal wieder neu aufstellen. 

Möglicherweise empfinde ich es diesmal aber auch besonders stark, weil in meiner Formel für 2018 einige Unbekannte vorkommen, die mir handfeste Planung ziemlich schwer machen... Ihr würde mir wünschen, dass sich diese Dinge bald in meinem Sinne klären, damit ich Euch darüber berichten kann!

Auch in Sachen Deko stellt für mich der Neujahrstag schon den Neuanfang dar. Von der Weihnachtsdeko ist nur noch die rote Amaryllis übriggeblieben und jede Menge Tannenzapfen, mit denen hier aber eh immer von Oktober bis März dekoriert wird. 



Viele Leute räumen den Weihnachtsschmuck erst am Dreikönigstag weg. Ich kann spätestens am Silvesterabend keine Weihnachtsatmosphäre mehr ertragen und sehne mich nach Frische und etwas mehr optischer Leere. Naja, wer einen Tag nach Neujahr ins Gartencenter läuft, sollte allerdings nicht viel erwarten! ;-) Ich mag ja gerne Pflanzen, die der Jahreszeit entsprechen, so früh im Jahr darf es auch schon einmal ein Hauch Frühling sein und ich habe fürs Erste ein paar vorgetriebene weiße Hyanzinthen gekauft - ansonsten gab es nicht viel. Und so gibt es auch bei mir daheim nicht viel zu fotografieren, zumal es momentan einfach zu dunkel für ordentliche Fotos ist. Daher möchte ich Euch mit ein paar meiner Lieblingsfotos von Pinterest auf die Deko für den Januar einstimmen!

Wie wäre es zum Beispiel mit Helleborus?


(Quelle: www.lantlivinorregrd.blogspot.fi)

 Oder vielleicht Alpenveilchen!

(Quelle: www.livingbyjm.nl)

Muscari gehen immer...

(Quelle: www.homelifestyle01.blogspot.nl)

(Quelle: www.maleviksrosentradgard.blogspot.se)

(Quelle: www.vibekedesign.blogspot.com)

... und überhaupt vorgetriebene Blumenzwiebeln...


(Quelle: www,desmondo.de)

(Quelle: www.hemmetsjournal.se)

(Quelle: www.homelifestyle01.blogspot.nl)

(Quelle: www.vibekedesign.blogspot.com)


(Quelle: www.artdelafleur7.nl)
... und Moos sowieso!


(Quelle unbekannt) 
(Quelle: www.liljorochtulpaner.blogspot.nl)


Hyazinthen, Tulpen, Weidenkätzchen, blühende Zweige - gerne überall einen Hauch von Frühling bitte!


(Quelle: www.berengia.tumblr.com)

(Quelle: www.deavita.com)

(Quelle: www.kotivinkki.fi)

(Quelle: www.mintyhouse.blogspot.com)

(Via Pinterest, Originalquelle unbekannt)

(Via Pinterest, Originalquelle leider unbekannt)

(Quelle: www.stonegableblog.com)

Sehnt Ihr Euch auch so nach Helligkeit? Seufz...
Januar und Februar sind ja nicht nur zwei dunkle Monate, sondern auch welche, in denen bekanntlich nicht so viel los ist. Das bedeutet, man hat stattdessen viel mehr Zeit, sein Zuhause aufzuhübschen und vielleicht auch das eine oder andere Renovierungsprojekt in die Hand zu nehmen. Wenn Ihr Lust auf ein bisschen frischen Wind in Euren vier Wänden habt: Es gibt neue Workshoptermine für Miss Mustard Seed´s Milk Paint! Alle Infos dazu findet Ihr wie immer unter www.meandharmony.de/workshops.

Bis bald


Eure

Angi