Sonntag, 24. November 2013

Countdown zum Advent


Kurz bevor die Adventszeit beginnt, möchte ich Euch ein paar Bücher an´s Herz legen, die jeden begeistern werden, der auf Shabby und Vintage Style steht, sowie die Fans des nordischen und französischen Landhaus-Stils. Viele von Euch werden diese Bücher schon kennen oder sogar ihr Eigen nennen. Für alle Übrigen kurz vorgestellt:


"Belle Blanc - Merry Christmas" von Mirjana Schnepf und Bianca Aurich


Wer "Belle Blanc" schon liebte, wird hier begeistert sein! Das Buch steckt voller festlicher, aber schlichter Dekoideen in Weiß und Naturmaterialien. Gekrönt wird das Ganze von Backrezepten und Bastelanleitungen. 


Aber mal ganz ehrlich: Ich brauchte nur das Innenpapier des Einbandes sehen - da war es um mich geschehen... :-)




"Ein Hauch von Frankreich - Jeanne d´Arc Living" von Vivian Christensen und Lonnie Würtz Jensen


Dieses Buches zeigt wunderschöne zurückhaltende Weihnachtsdekorationen im nordischen Stil mit einer gehörigen Prise Vintage. Für alle Jeanne d´Arc Living Fans eigentlich unerlässlich. 



"Vintage by nina - Christmas" von Nina Hartmann und Maria-Isabel Hansson


Dieses Buch ist eigentlich unerlässlich für alle Liebhaber von Nina Hartmanns dramatischem Vintage Inszenierungen. Leider war es bereits kurz nach seinem Erscheinen im Herbst 2012 schon so gut wie vergriffen. Ein Glückspilz, der noch eins ergattern kann!


Summasummarum sind diese Bücher genau das richtige Futter für gemütliche Nachmittage bei Kerzenschein und Plätzchen. Wunderschöne Bilder, großartige Inspirationen für Eure Weihnachtsdekoration!



Und beim nächsten Mal kommen wir von der Theorie zur Praxis! :-D

Bis bald, Eure

Angela



Kommentare:

  1. Liebe Angela! Nina Hartmann's Buch und das Buch von JDL liegen seit ein paar Wochen immer griffbereit in meiner Nähe! Wirklich inspirierend und dazu sind die Bilder noch traumhaft! Das Buch Belle Blanc Weihnachtsbuch habe ich noch nicht - steht aber auf der Liste! Ab morgen wird es hier auch weihnachtlich werden ;)
    Ganz herzliche Grüße!
    Irene

    AntwortenLöschen
  2. Warum sieht man eigentlich die Fehler im Text immer erst, wenn man ihn schon veröffentlicht hat? :-O

    AntwortenLöschen