Mittwoch, 3. Oktober 2018

Viel

Hallo Ihr Lieben alle zusammen!

Ich habe gerade festgestellt, dass ich Euch zuletzt vor vier Monaten hier begrüßt habe. Ich habe den Blogpost unter die Überschrift "Viel" gestellt, weil es hier und heute viele Fotos gibt und viel Text und weil viel Zeit seit dem letzten Post verstrichen ist und weil ich so viel um die Ohren habe...  Ich vermisse das Bloggen! Aber leider ist mein Tagesablauf in den vergangenen Monaten nicht weniger voll geworden. Ich habe so viele Aufgaben übernehmen müssen, die mich oft an den Rand meiner geistigen (und zeitlichen) Belastbarkeit gebracht haben. Seit Monaten bin ich schon morgens immer vor halb acht in meinem Bürojob, damit ich den restlichen Tag über mehr Zeit für alle übrigen Aufgaben habe. Ich habe hier so lange nichts mehr geschrieben, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll! Also bitte verzeiht, wenn es zwischendurch chaotisch und verwirrend werden sollte...




Anfang des Jahres hatte ich mal erwähnt, dass wir in diesem Jahr umziehen wollten. Nun ja, der Plan mit dem Umzug an sich steht noch, aber wir können froh sein, wenn wir in 2018 überhaupt noch mit der Renovierung beginnen können. Auf Grund gesetzlicher Bestimmungen und dem allgemeinen Lauf der Bürokratie zieht sich die Angelegenheit von Monat zu Monat hin. Und je länger es dauert, dass man nicht tätig werden kann, desto riesiger und unüberwindbarer erscheint einem das Projekt, auf das man sich eigentlich ja freut... Inzwischen platzt auch unser Zuhause aus allen Nähten, weil wir ja doch irgendwie auf dem Absprung sind. Dazu kommt noch jede Menge neue Ware, denn bei all den ungeliebten Pflichten hatte ich das dringende Bedürfnis, das Sortiment meines Onlineshops zu erweitern. Es steht in den Sternen, wann ich einen richtigen Showroom oder sowas in der Art haben werde, aber ich wollte unbedingt einen Schritt weitergehen in meiner Vorstellung des Konzepts vom ländlichen Wohnen. Daher gibt es seit Ende August nun bei Me & Harmony auch Wohntextilien sowie Kisten und Körbe von Ib Laursen, Produkte aus Marseiller Seife und Wäschedüfte nach alten Rezepturen.



Wir hatten in diesem Jahr nur im März eine Woche Urlaub, in der wir aber auch nicht verreist sind, sondern einfach in Ruhe diverse Erledigungen gemacht haben. Den restlichen Urlaub haben wir uns für die Renovierung aufgespart, die ja nun bisher nicht angefangen hat. Inzwischen war ich aber so erschöpft, körperlich und geistig, dass ich kurzerhand in meinem Bürojob zwei Wochen frei genommen habe. Zwei Wochen Mallorca wären natürlich ein Traum gewesen, einfach mal richtig raus und abschalten, aber das müssen wir uns in diesem Jahr verkneifen. So habe ich nun zwei Wochen, in denen ich alles Mögliche erledigen kann, was so anfällt: Arzttermine, Tierarzttermin, Autowerkstatt, Handwerker, Putzen... Ich wollte eigentlich auch viel Zeit für kreatives Arbeiten einplanen, aber es kommt gerade schon wieder so viel Unvorhergesehenes, dass ich die Zeit dafür wohl wieder ziemlich zusammenstreichen muss. 



Bei all dem wollte ich es mir aber nicht nehmen lassen, mal ein bisschen mehr aufzuräumen und schöne, aktuelle Fotos zu machen, die Euch nun hier durch diesen Blogpost begleiten, den ich ganz früh am morgen geschrieben habe, weil mich der Kater um 5 Uhr geweckt hat. Aber wie es immer so ist: wenn man mal Zeit für Fotos hat, ist das Licht schlecht. Deshalb sind die Fotos teilweise etwas unscharf, leider... Oder ich brauche wirklich eine neue Brille. Außerdem sind die Fenster ziemlich überbelichtet, weil ich nachträglich so viel aufhellen musste. Ihr verzeiht hoffentlich? Ich lasse Euch jetzt ein bisschen mit den Fotos allein (bis auf ein paar ergänzende Kommentare), ich habe einige Bilder geschossen. 

Im Eingangsbereich muss ich immer mit Gegenlicht fotografieren, was es für mich immer besonders tricky macht. Hierfür fehlt mir definitiv das Fachwissen...




Hinter dieser Tür verbirgt sich übrigens mein kleines Studio!



Im Schlafzimmer gibt es aktuell ein bisschen Rosa...












Gegenüber vom Bett ist noch immer der hässliche Fernseher sichtbar. Ein Vertiko wäre die Lösung, aber wir wollten vor dem Umzug keins mehr anschaffen. Für unser neues Zuhause haben wir bereits einen passenden großen Schrank, der die Technik verbergen wird. Aus Platzmangel muss die kleine Kommode so lange an dieser Stelle Dienst tun, bis sich ein Käufer dafür findet. Hier wirkt daher alles eher etwas provisorisch.



Im Flur ist es immer besonders dunkel, aber ich liebe es, ihn zu dekorieren, besonders weil hier mit dem Sekretär und dem Garderobenschrank zwei meiner absoluten Lieblingsmöbelstücke stehen...










Der Wohnbereich - hier wird sichtbar, dass meine Lieblingsfarbe Blau ist. Ich liebe meinen Hussensessel und ich hasse das Ledersofa. Ein neues Sofa gibt es aber erst im neuen Zuhause. Inzwischen habe ich hier aber sogar Gardinen!




Mein geliebtes Kuhbild von Princessgreeneye








Fällt Euch was auf? Ich habe es bis heute nicht geschafft, den linken Schrankteil von innen zu streichen!





Seht Ihr dieses geniale riesige A aus Blech? Das habe ich ebenfalls bei Princessgreeneye gefunden. Es war Liebe auf den ersten Blick...




Diese tolle Drahtglocke findet Ihr übrigens in meinem Onlineshop:



Und mein Lieblingsraum: das Esszimmer. Am Esstisch spielt sich ein großer Teil meines Lebens ab - hier werden Büroarbeiten erledigt, Bestellungen verpackt und ausgedehnte Mahlzeiten mit Freunden und Familie zelebriert.









Die alte Bierkiste habe ich bei Tinas Landhaus gefunden.



Ich liebe diese alten Steinguttöpfe! Ich hatte das Glück, dass meine Tante mir einige hinterlassen hat, so auch den hier.










Das auf dem Foto rechts ist meine Mama in ganz jungen Jahren nach dem Krieg. Für die Bilder beim Fotografen musste sie sich damals extra ein gutes Kleid leihen, könnt Ihr Euch das vorstellen?



Ein neueres Lieblingsstück von mir! Ich mag maritime Motive ganz ungemein. Dieses kleine Gemälde habe ich ebenfalls bei Tinas Landhaus gefunden. Es hängt links vom Balkonfenster.





Hoffentlich hat es Euch heute ein bisschen bei mir gefallen und ich habe Euch nicht zu viel verwirrt. In der nächsten Woche möchte ich Euch gerne zwei tolle Wohnbücher vorstellen - ich habe ja noch ein paar Tage frei. 

Bis bald


Eure

Angi

Kommentare:

  1. Hallo liebe Angela,
    hey, das ist doch toll dekoriert. Und auch im Schlafzimmer so schön und ruhig und eine tolle Dekoration, die auch nicht zu überladen wirkt. Eine Frage hätte ich jetzt mal, verrate mir doch bitte, wo du die Rollos im Schlafzimmer gekauft hast. Solche suche ich noch :) Ich wünsche dir einen schönen Feiertag und sende liebe Grüße nach Wuppertal vom flachen.......Flachland
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina,

      vielen herzlichen Dank! Du glaubst es vielleicht nicht, aber die Rollos habe ich tatsächlich damals bei Otto gekauft - ist allerdings schon zehn Jahre her. Manchmal ist es so einfach... ;-)

      Vielleicht kommst Du mich aus dem Flachland ja eines Tages doch mal besuchen, hier am Kreuz Wuppertal-Nord? Bis dahin auch von mir an Dich ganz liebe Grüße, Angi

      Löschen