Samstag, 19. September 2020

Hereinspaziert!

Hallo Ihr Lieben!

Ich darf Euch recht herzlich zu einer Premiere begrüßen: dem allerersten Blogpost aus unserem neuen Zuhause! :-)

Im letzten Post damals im vergangenen November (OMG, ich kann es nicht fassen, dass ich so lange abwesend war!!!) habe ich Euch schon einen ganz kurzen Blick ins Haus gewährt, wie es vor dem Beginn unserer Renovierung aussah (hier klicken). Die letzten Monate waren so dermaßen ausgefüllt mit Arbeit und familiären Herausforderungen, dass das Bloggen einfach ganz hintanstehen musste. Aber heute möchte ich endlich damit beginnen, Euch Stück für Stück die Verwandlung in unseren Traum vom Landhaus zu zeigen! 

Also hereinspaziert! Sinnvollerweise beginnen wir mit dem Eingangsbereich. Vorher sah dieser so aus:





Es gab diese dunkle Holzdecke, die dunklen Zimmertüren und die dunkle Haustüranlage. Dazu nur sparsame Beleuchtung und keine einzige Steckdose. Vom grauen Teppichboden, Design "Office" nicht zu reden.

Ein "besonderes Highlight" war dieses Fenster mit Betonornamenten und Buntglasscheiben. Die Scheiben waren hauchdünn und wenn man von außen mit dem Handfeger saubergemacht hat, rieselte drinnen der Dreck...



Wir dachten uns, da sich draußen vor dem Fenster ein toller Garten befindet, warum ihn nicht auch direkt sehen, wenn man ins Haus kommt? Also haben wir hier ein großes festverglastes Fensterelement einsetzen lassen.



Wir haben Einbaustrahler montieren lassen und haben die Holzdecke, Zimmertüren sowie Türfutter weiß gestrichen, natürlich mit Fusion Mineral Paint für ein glattes, sauberes Ergebnis und einen matten Look. Die Haustüranlage ist neu und der RAL-Farbton ist 100 % identisch mit Putty, einem meiner Lieblingsfarbtöne von Fusion. Auf dem Fußboden haben wir uns aus Kostengründen für Laminat entschieden, das auf der ganzen Etage verlegt wurde. Die rustikale Eichenoptik und das Schlossdielenformat sehen super authentisch aus und hochwertiger Trittschall sorgt dafür, dass es sich beim Laufen auch nicht wie Laminat anhört. Das Laminat war schon vor zwei Jahren unser Favorit und es gefällt uns noch wie damals, was wohl heißt, dass wir die richtige Wahl getroffen haben!






Und so sieht es nun heute aus:


Wie Ihr seht, ist noch nicht alles fertig. Rund um das große Fenster müssen wir noch spachteln und streichen. Da war irgendwie die Luft raus. Wir heben uns das jetzt für den Winter auf.




Hinter dem großen Schrank befand sich früher eine Zimmertür, die wir aber nicht mehr benötigen. Warum, erfahrt Ihr ein anderes Mal. :-) Wir haben Sie verschlossen und so dringend erforderliche Stellfläche gewonnen (seht dazu die Fotos weiter oben).








Dieser kleinere Seitenflur führt zu Bade- und Schlafzimmer. Hier ist er vor der Renovierung...



Und so schaut es heute aus:






Die alten Fotografien zeigen die Urahnen meines Stiefopas. Diese Menschen haben früher auf dem großen Hof gelebt, auf dessen Fläche unser Haus steht.






Ach Ihr Lieben, ich bin so verliebt in unser neues Zuhause! Wir können es jeden Tag kaum fassen, dass es so schön geworden ist und wir so viel Glück hatten. Wir haben so viel wie möglich selbst gemacht. Es war richtig viel harte Arbeit, aber jedes Bisschen davon war es wert. Es ist so richtig "unser" eigenes Zuhause!

Habt Ihr Fragen habt zu Farben oder Bezugsquellen? Gerne helfe ich Euch hier weiter.

Ich wünsche Euch nun ein zauberhaftes Wochenende und diesmal kann ich versprechen, dass Ihr auf den nächsten Post nicht so lange warten müsst! :-)

Bis bald!


Eure

Angi









Kommentare:

  1. Hallo liebe Angela, jaaaa, ich hab das ja schon alles sehen dürfen und ja, auch ich bin verliebt in dein Haus und natürlich in den kleinen Stall (in den ich ja dann einziehen werde :). Es ist soooo toll geworden alles und die Küche mit der großen Sitzecke.........einfach ein Wohntraum. Und draußen ja auch. Also ich bin jedes Mal wieder fasziniert und wenn ich mir die Bilder von dem "vorher" Zustand anschaue....echt Wahnsinn, was ihr da geleistet habt. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich euch :) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, meine liebe Tina, ich freue mich immer total, wie sehr es Dir gefällt! Du bist immer herzlich willkommen!

      Löschen
  2. unglaublich die Verwandlung und schön, dass Du wieder da bist.
    Ja, das glaub ich sofort, dass das ein Knochenjob war. Das Panoramafenster ist der Knaller!
    Ich freu mich auf mehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Jacqui! Ich hatte zwei Wochen Urlaub, in denen ich mal nicht renovieren musste, und habe einiges für den Blog vorgearbeitet! :-)

      Löschen